Übersetzen

dearzh-CNenfrplrues

Unterricht im Theater

Die Schüler der 5. Und 6. Klassen haben seit vielen Jahren die Gelegenheit eine Theateraufführung zu sehen, ohne dafür extra nach Halle oder Leipzig zu fahren, denn das Theater kommt zu uns. Das gab es in diesem Schuljahr schon für die oberen Klassen mit dem „Klassenzimmerstück“ des Theaters Eisleben und im April kam für die unteren Klassen traditionell das Marionettentheater Bille zu uns. Die Alte Turnhalle wurde zum Theatersaal und zu sehen waren „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ (Klassen 5) und „Doktor Faust“ (Klassen 6). Beide Stücke kamen sehr gut an und es gab auch wieder ein dickes Lob von Herrn Bille für die super Disziplin. Im Unterricht wurden beide Aufführungen vor- und nachbereitet.

Begegnungen und Gedenken

Spätestens im Geschichtsunterricht der 9. Klasse erfährt jeder Schüler etwas über die nationalsozialistische Zeit von 1933 bis 1945 und die schlimmen Verbrechen, die damals geschehen sind. Aber auch jüngere Schüler wissen z.B., dass es in Zöschen ein Arbeitserziehungslager gab und dass die Opfer jedes Jahr durch eine Gedenkveranstaltung geehrt werden. Acht Schüler der 8. Klassen haben sich in diesem Jahr mit dieser Thematik besonders intensiv beschäftigt. Sie fuhren im April in die Gedenkstätte des Konzentrationslagers Buchenwald und trafen dort einen ehemaligen Häftling, der trotz seines hohen Alters aus der Ukraine angereist war. Der über 90-jährige Aleksander Bytschok erzählte, manchmal unter Tränen, von der schweren Zeit in diesem Lager. Die Schüler waren zutiefst beeindruckt von seinem Schicksal sowie der großen Kraft und dem unbeugsamen Lebenswillen dieses Mannes. Im Mai nahmen die Schüler an der Gedenkveranstaltung in Zöschen teil und im Juni an einem internationalen Jugendcamp in Tschechien. Leider konnten wir die Teilnehmer noch nicht über ihre Eindrücke befragen, denn zur Zeit absolvieren die 8. Klassen ihr Praktikum. Das holen wir aber im neuen Schuljahr nach und werden in unserer ersten Ausgabe auch darüber berichten.

Tschüss Schule!

Die 10. Klassen haben es geschafft. Nach absolvierten schriftlichen und mündlichen Prüfungen ist ihre Schulzeit beendet. Großes Aufatmen bei vielen, aber auch ein bisschen Wehmut bei einigen. Jeder geht jetzt seiner Wege, denn es beginnt ja ein neuer Lebensabschnitt. Manchen verschlägt es in die Ferne, Freunde sehen sich vielleicht lange Zeit nicht. Aber das, was sich auf die Schulabgänger zukommt, wird sicher interessant. Wir wünschen allen Absolventen einen guten Start ins Berufsleben und Gesundheit für die Zukunft.

Die Bundesagentur für Arbeit informiert und berät zu allen Fragen rund um die Themen Berufsausbildung und Studium an dieser Schule. Weitere Informationen dazu im Portal der Bundesagentur für Arbeit.

Kompetenzz 21831 gd logo cmyk pre trans

Kompetenzz 21828 bd logo cmyk pre trans

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.