Übersetzen

dearzh-CNenfrplrues

Wie in jedem Jahr fand unser alljährlicher Skikurs statt. Wir trafen uns früh um 5 Uhr mit Frau Hauck und Frau Ahne vor der Schule, wo wir gemeinsam auf den Bus mit den Schulen aus Allstedt und Roßla gewartet haben. Dann begann die Reise ins Zillertal. Nach der langen Fahrt im Hotel angekommen, gab es noch eine Belehrung der Wirtin und dann wurden die Zimmer bezogen... Teppich, Bett, Balkon, TV, eigenes Bad... GENIAL!!! ...Nachmittags haben wir alle zusammen dann noch einen Spaziergang nach Rattenberg gemacht, der kleinsten Stadt Österreichs. Es war sehr warm, wir hatten um die 20 Grad, also traumhaftes Wetter, um ein Eis zu essen oder sich draußen in ein kleines Cafe zu setzen. Später kam dann das Unternehmen Sport Stock, wo wir unsere Skier, Skischuhe und Helme ausleihen konnten. Es war ein langer anstrengender Tag...

WEITERLESEN LOHNT SICH!
Vielen Dank an unsere Autorin Annika Münch aus der Klasse 10b, die diesen tollen Artikel verfasst hat! Prima!

Bilder im Anhang!

Zwischen 6 und 7 Uhr klingelte dann früh morgens bei den meisten der Wecker und es wurde sich fertig gemacht für den ersten Skitag... Frühstück, Anziehen, Skizeug im Keller holen und dann wurde auf auf den Skibus gewartet. Die Aufregung war ganz schön groß. Auf der Piste angekommen, wurden wir in 2 Gruppen eingeteilt.Anfänger und Fortgeschrittene... Während die Anfänger ihre ersten  Schritte auf der Piste machten, wiederholten die Fortgeschrittenen unter Anleitung von Natalie ihr Können. Mittags saßen wir dann alle wieder in der Marendalm und stärkten uns ordentlich. Das war auch nötig, denn manche kamen ganz schön an ihre Grenzen. Dann ging es weiter. Leider regnete es den ganzen Tag und die Sonne ließ sich nicht wirklich blicken. Am Abend haben wir dann die Bekanntschaft mit ein paar Schülern der anderen Schulen gemacht...

Am nächsten Tag regnete es wieder so, dass wir erst in der Marendalm ein  bisschen gewartet haben bis es besser wurde. Nun wurden die Fähigkeiten des letzten Tages noch einmal gefestigt und unsere Anfänger machten erstaunliche Fortschritte... Den Abend ließen wir gemütlich, beim Romme und Twister, wo sogar unsere Lehrer mitmachten, ausklingen.

Am Montag hatten wir Kaiserwetter und trotz Sonnencreme holten sich alle einen Sonnenbrand. Die Pisten waren schön und der Ausblick TRAUMHAFT,

genauso auch am Dienstag... die Fortgeschrittenen nutzten  die Chance und fuhren die Schwarzen Pisten und erkundeten den Snow- und Funpark, auch schon ein paar Rote Pisten.

Mittwoch war unser letzter Skitag, leider hatten wir starken Nebel und man konnte kaum etwas sehen. Wie jedes Jahr findet am letzten Skitag immer eine Leistungskontrolle und ein Slalomrennen aller Schulen statt. Dieses Jahr konnten wir leider nur die Leistungskontrolle  machen. Jeder zeigte sein Bestes, die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Am Abend fand dann unsere legendäre Skitaufe statt, wo alle Neuen von Skigott Uller getauft wurden. Dabei bekamen sie einen lustigen Namen und Frau Haucks Hexentrunk verabreicht. Den Abend ließen wir beim Bowling ausklingen. Auch dort hatten wir viel Spaß, aber gewonnen hatten andere.

Am Donnerstag traten wir dann leider schon wieder die Heimreise an. Alle hätten gerne noch eine Woche verlängert, aber die nächste Gruppe hat ja schon gewartet.

Nächstes Jahr geht es mal woanders hin, da der Luchnerwirt leider seine Pforten schließt.

Und zum Schluss möchten sich die Skikursteilnehmer noch einmal recht herzlich bei Lucas und Tom für ihre Hilfsbereitschaft bedanken. Und natürlich auch ein riesiges DANKESCHÖN an Frau Hauck und Frau Ahne, die sich jedes Jahr immer wieder bemühen, vielen Schülern die Freude am Skifahren nahe zu bringen.

Eine tolle Woche liegt hinter uns, die leider viel zu schnell vorbei war...

 

  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 468
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 537
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 419
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 471
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 424
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 412
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 408
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 419
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 420
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 392
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 348
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 364
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 359
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 365
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 346
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 351
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 363
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 354
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 345
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 340
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 364
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 387
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 415
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 373
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 366
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 374
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 361
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 355
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 392
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 336
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 452
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 339
  • Skilager 2017
  • Zugriffe: 345

Die Bundesagentur für Arbeit informiert und berät zu allen Fragen rund um die Themen Berufsausbildung und Studium an dieser Schule. Weitere Informationen dazu im Portal der Bundesagentur für Arbeit.

Kompetenzz 21831 gd logo cmyk pre trans

Kompetenzz 21828 bd logo cmyk pre trans

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.